Friedrich Steinhoff


Daten

Geburtsdatum14.07.1909
GeburtsortKüllstadt (Thüringen)

Todesdatum20.05.1945
Todesort(Amerika)

Werdegang

1935Crew

00.12.1939-00.05.1940Kommandant bei 4. Minensuchflottille
00.05.1940-00.03.1941Kommandant bei Küstenschutzverband Bergen
00.03.1941-00.07.1941U-Bootsausbildung
00.10.1941-00.11.1941Kommandanten-Lehrgang bei 26. U-Ausbildungsflottille
00.11.1941-00.12.1941Baubelehrung (Vermutlich für U 511) bei 8. K.L.A.
00.02.1943-00.01.1944Kapitänleutnant beim Stabe bei 7. U-Flottille
00.01.1944-00.02.1944Baubelehrung bei 6. K.L.A.


U-Boote




00.07.1941-00.10.1941Wachoffizier (überplanmäßig) auf U 96
08.12.1941-17.12.1942Kommandant auf U 511
01.03.1944-20.05.1945Kommandant auf U 873


Rnge

01.12.1941-20.05.1945Kapitänleutnant


Auszeichnungen

- unbekannt -


Sonstiges

Friedrich Steinhoff wählte den Freitod indem er sich seine Pulsadern mit einer Glasscherbe seiner Sonnenbrille aufschnitt. Grund war die Mißhandlung während der aliierten Gefangenschaft.




[ Hauptseite ] [ U-Boot-Fahrer ] [ Glossar ] [ Gstebuch ] [ Forum ] [ Info ] [ Kontakt ]

© 1999 - 2020 by Webmaster of "Deutsche U-Boote 1935 - 1945"
All Rights reserved