Victor Otto Oehrn





Daten

Geburtsdatum21.10.1907
GeburtsortKedabeg im Kaukasus (Rußland)

Werdegang

1927Crew

05.04.1927-05.04.1927Eintritt als Seeoffiziersanwärter
05.04.1927-03.07.1927Erste infanteristische Ausbildung in der Marinestation Ostsee in Stralsund
04.07.1927-31.10.1927Praktische Bordausbildung auf dem Segelschulschiff "Niobe"
01.11.1927-17.03.1929Praktische Bordausbildung auf dem Kreuzer "Berlin"
18.03.1929-16.06.1929Fähnrichs-Lehrgang bei Marineschule Mürwik
17.06.1929-22.06.1929Navigationsbelehrungsfahrt auf dem Tender "Frauenlob"
23.06.1929-29.09.1929Fähnrichs-Lehrgang bei Marineschule Mürwik
30.09.1929-05.10.1929Navigationsbelehrungsfahrt auf dem Vermessungsschiff "Meteor"
06.10.1929-29.03.1930Fähnrichs-Lehrgang bei Marineschule Mürwik
30.03.1930-01.05.1930Fähnrichs-Torpedolehrgang bei Torpedo- und Nachrichtenschule Mürwik
02.05.1930-30.05.1930Fähnrichs-Sperrlehrgang beim Sperrversuchskommando
31.05.1930-31.07.1930Fähnrichs-Nachrichtenlehrgang bei Torpedo- und Nachrichtenschule Mürwik
01.08.1930-24.10.1930Zweite infanteristische Ausbildung bei II. Schiffsstammabteilung der Ostsee
25.10.1930-29.01.1931Fähnrichs-Artillerielehrgang bei Schiffsartillerieschule Kiel-Wik
30.01.1931-01.10.1931Praktische Bordausbildung auf dem Leichten Kreuzer "Königsberg"
02.10.1931-27.09.1932Divisionsleutnant auf dem Leichten Kreuzer "Königsberg"
28.09.1932-06.12.1932Kompanie- und Ausbildungsoffizier für Offiziersanwärter bei II. Schiffsstammabteilung der Ostsee
07.12.1932-20.12.1932Gasschutzlehrgang bei der Sperrabteilung
21.12.1932-25.09.1934Kompanie- und Ausbildungsoffizier für Offiziersanwärter bei II. Schiffsstammabteilung der Ostsee
26.09.1934-30.06.1935Ausbildungsoffizier für Seekadetten auf dem Leichten Kreuzer "Karlsruhe"
01.07.1935-20.10.1935Verschiedene Lehrgänge bei Unterseebootsschule
30.09.1935-21.12.1935TB-Lehrgang bei Torpedoschule Flensburg-Mürwik
21.10.1935-17.01.1936Zur Verfügung stehend bei 1. U-Flottille "Weddigen"
05.10.1937-01.11.1937Zur Verfügung des Kommandierenden Admiral Station Ostsee
02.11.1937-04.04.1938Kompanieführer bei II. Schiffsstammabteilung der Ostsee
12.09.1938-24.09.1938 bei Unterseebootsschule
05.10.1937-31.10.1938Kompaniechef einer Fähnrichskompanie bei Marineschule Mürwik
01.11.1938-18.06.1939Führergehilfenausbildung bei Marine-Akademie
19.06.1939-23.06.1939Überplanmäßig zur B.d.A.-Sperrübung auf dem Leichten Kreuzer "Leipzig" eigeschifft
24.06.1939-24.06.1939Führergehilfenausbildung bei Marine-Akademie
25.06.1939-28.06.1939Teilnahme an der Astoreise der Marine-Akademie mit dem Aviso "Grille"
29.06.1939-02.07.1939Führergehilfenausbildung bei Marine-Akademie
03.07.1939-11.07.1939Überplanmäßig zur Teilnahme an der Astoreise der Marine-Akademie auf dem Aviso "Grille" eingeschifft
12.07.1939-13.08.1939Führergehilfenausbildung bei Marine-Akademie
14.08.1939-19.08.1939Zur Teilnahme an dem Flottentorpedoschießen überplanmäßig auf dem Leichten Kreuzer "Leipzig" eingeschifft
20.08.1939-20.08.1939Führergehilfenausbildung bei Marine-Akademie
21.08.1939-31.08.1939Admiralstabsoffizier beim Führer der Unterseeboote und dem F.d.U. Ost
01.09.1939-16.10.1939Admiralstabsoffizier z.b.V. (Vorgänger der Org.Abt.) beim Führer der Unterseeboote
17.10.1939-05.05.19401. Admiralstabsoffizier B.d.U.op beim Befehlshaber der Unterseeboote
27.10.1940-27.11.19411. Admiralstabsoffizier der Operationsabteilung beim Befehlshaber der Unterseeboote
28.11.1941-09.02.1942F.d.U. Italien (mWdGb) also Führer der Unterseeboote beim Befehlshaber des Deutschen Marinekommandos Italien
28.11.1941-00.05.19421. Admiralstabsoffizier beim F.d.U. Italien
00.05.1942-12.07.1942Verbindungsoffizier beim Oberbefehlshaber Süd (Kesselring) in El Alamein (Afrika)
13.07.1942-13.07.1942Britische Gefangennahme und schwere Verwundung während der Ausführung einer Sonderaufgabe
13.07.1942-00.10.1943Aufenthalt im 19. General-Hospital (England) und Kriegsgefangenschaft
00.10.1943-05.11.1943Rückkehr aus der Gefangenschaft durch einen Austausch über Spanien
17.11.1943-31.03.1944Zur Verfügung für Sonderaufgaben bei der 2. Seekriegsleitung B.d.U.op und dem Oberkommando der Kriegsmarine
01.04.1944-00.06.1944Zur Verfügung für Sonderaufgaben beim F.d.U. Ausbildung
00.06.1944-20.08.1944Führer der Unterseeboote Mitte
21.08.1944-00.06.1945Gruppenleiter der Operationsgruppe (Ia) bei der 1. Abteilung (Operationsabteilung) der Seekriegsleitung beim Oberkommando der Kriegsmarine
00.06.1945-00.08.1945Seefahrtsabteilung der Deutschen Minenräumdienstleitung
00.08.1945-00.08.1945Entlassung aus der Seefahrtsabteilung der Deutschen Minenräumdienstleitung


U-Boote




18.01.1936-04.10.1937Kommandant auf U 14
06.05.1940-26.10.1940Kommandant auf U 37


Rnge

01.10.1927-31.03.1928Seekadett
01.04.1928-31.03.1929Gefreiter
01.04.1929-31.10.1929Fähnrich zur See
01.11.1929-31.05.1931Obermaat
01.06.1931-30.09.1931Oberfähnrich zur See
01.10.1931-30.06.1933Leutnant zur See mit Wirkung vom 01.10.1931 und Rangdienstalter vom 01.10.1931
01.07.1933-30.09.1936Oberleutnant zur See mit Wirkung vom 01.07.1933 und Rangdienstalter vom 01.07.1933
01.10.1936-31.08.1941Kapitänleutnant mit Wirkung vom 01.10.1936 und Rangdienstalter vom 01.10.1936
01.09.1941-14.08.1944Korvettenkapitän mit Wirkung vom 01.09.1944 und Rangdienstalter vom 01.09.1944
15.08.1944-08.05.1945Fregattenkapitän mit Wirkung vom 01.05.1944 und Rangdienstalter vom 01.05.1944 ohne Nummer


Auszeichnungen

20.12.1939Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
27.01.1940Eisernes Kreuz II. Klasse
10.06.1940Eisernes Kreuz I. Klasse
02.11.1941Italienisches Kriegskreuz mit Schwertern
28.01.1942Croce di guerra al valore militare


Sonstiges

10.06.1940 - Nennung im Wehrmachtsbericht:

"Ein von Fernfahrt zurückgekehrtes Unterseeboot unter dem Kommando von Kapitänleutnant Oehrn meldet die Versenkung von 43.000 BRT feindlichen Schiffsraumes."


28.12.1943:

Gemäß Anordnung OKW W Fst/Org/II Nr. 5401/43 geh. vom 28.12.1943 ist Victor Oehrn nur im Alt-Reichsgebiet einzusetzen.




[ Hauptseite ] [ U-Boot-Fahrer ] [ Glossar ] [ Gstebuch ] [ Forum ] [ Info ] [ Kontakt ]

© 1999 - 2020 by Webmaster of "Deutsche U-Boote 1935 - 1945"
All Rights reserved